Wissen

Nicht alle Tasks im Iteration Planning identifizieren

Ich habe bereits darüber geschrieben, dass Ihr Team nicht versuchen sollte, alle Tasks der nächsten Iteration im Iteration Planning Meeting zu identifizieren. Der Sinn und Zweck des Iteration Plannings ist es, die richtigen Product Backlog Items auszuwählen – und zwar genau die richtige Anzahl an Items, die am wichtigsten für die Auslieferung sind.

mehr lesen

3 Fragen gegen Mikromanagement in Scrum

In Scrum glaubt man an selbstorganisierte Teams. Daher wird Mikromanagement schnell zu einem großen Problem für Scrum Teams. Mit drei einfachen Fragen kann man diesem Problem entgegentreten.

mehr lesen

Eine Agenda für das Sprint Review

Die offensichtlichste Aktivität in einem Sprint Review Meeting ist die Demonstration von Funktionalität, die im vorhergehenden Sprint gebaut wurde. Ein gutes Sprint Review ist jedoch mehr als eine reine Demonstration. Schauen wir uns gemeinsam eine Agenda für ein Review Meeting an.

mehr lesen

Wie groß sollten Backlog Items in Scrum sein?

Wenn man in Agile bzw. Scrum einen Sprint oder eine Iteration plant, ist es wichtig, sich zu überlegen, wie groß die einzelnen Tasks sein sollten. Sowohl zu große, als auch zu kleine Tasks bringen Probleme mit sich. Erfahren Sie hier, wie Sie die optimale Größe für Tasks finden.

mehr lesen

Leadership vs. Management

Ich würde behaupten, dass die beiden wichtigsten Kompetenzen beim Aufbau großartiger Produktorganisationen (bzw. eigentlich so gut wie jedem bedeutenden organisatorischen Vorhaben) Leadership und Management sind. Und dennoch denken die wenigsten darüber nach, was diese beiden Dinge eigentlich bedeuten.

mehr lesen

Normalisierte Story Points – wie und warum?

SAFe4 schlägt vor, dass Story Points innerhalb der Produktentwicklung über die verschiedenen Teams hinweg standardisiert sein sollten. Dazu bietet SAFe eine Methode an, wie man im allerersten Sprint bereits Story Points schätzen kann. Aus Sicht von Scrum erscheint...

mehr lesen

Scrum Grundlagen

Scrum ist eine sehr einfache und dennoch mächtige Sammlung von Prinzipien und Praktiken, die es Teams ermöglicht Produkte in kürzeren Zyklen zu entwickeln. Dies befähigt Teams mit geringerem Aufwand an Ressourcen (finanziell und personell) eine Idee schneller auf Marktbedürfnisse hin zu testen, kontinuierlich zu verbessern bzw. anzupassen. Scrum ist das führende Agile Framework und wird primär zur Entwicklung von Software genutzt. Darüber hinaus hat sich Scrum aber auch in anderen Domänen als effektives Framework zur Koordination von Teamarbeit bewährt.

 

  1. Was ist Scrum?
  2. Die Ursprünge von Scrum
  3. Warum Scrum?
  4. Rollen in Scrum
  5. Aktivitäten und Artefakte von Scrum
  6. Das Agile Manifest
  7. Agile Prinzipien
  8. Literaturempfehlung